Ganz da sein 

Meditation kann helfen ganz mit sich und der Umgebung verbunden zu sein. Verbunden sein heißt mit allen Sinnen da zu sein. Sie sind geschärft und ganz bei der jetzigen Situation. Damit schafft man Verständnis für sich, die anderen und die Dinge um einen herum. Sinne sind Fühlen, Hören, Sehen, Riechen und Schmecken, aber es gehört auch die Wahrnehmung des Jetzt über die Intuition dazu. Damit wird alles plötzlich klar, so, als ob man eine Brille aufsetzt und nichts mehr verschwommen ist. 

In der Meditation übt man und im Alltag wird das Gelernte umgesetzt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.