Überfluss-Mentalität 

In unserer Gesellschaft überwiegt immer mehr das Gefühl des Neids und der Missgunst. Mein Gefühl ist, dass es sich um ein strukturelles Phänomen handelt. Es existieren viele Bereiche in denen aussortiert wird und Konkurrenz gefördert wird. Schon in früher Kindheit und als Jugendliche wachsen Menschen so auf. Durch diese Strukturen wird sichergestellt, dass die Menschen immer versuchen mehr zu sein oder mehr zu haben als andere. Das empfinde ich als falsche Entwicklung, weil so die Solidarität in der Gesellschaft immer mehr abnimmt. 

Also versuche ich, wenn ich merke,  dass ich auf jemanden neidisch bin, mich für sein Glück zu freuen. Dabei hilft mir das Wissen, dass genug für alle da ist. Denn ich lebe mit einer Überfluss-Mentalität. Eine Mangel-Mentalität schafft ein Klima von Angst und Misstrauen. Eine Überfluss Mentalität schafft ein Klima von Vertauen und Solidarität. 

Wichtig: Überfluss bedeutet aber nicht, dass man mit Ressourcen verschwenderisch umgehen kann, es geht nicht um Gedankenlosigkeit und Verschwendung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.