Vertrauen und Mut

Auf andere Menschen offen zuzugehen und somit verletzbar zu sein, ist mutig und verlangt Vertrauen, Vertrauen in mich, Vertrauen in den Anderen und Vertrauen in das Leben. Es bedeutet frei zu sein vom zwanghaften Großseinwollen und -müssen. Mich darauf zu besinnen, dass das, was ich in meinem Inneren bin, unendlich mehr ist als alles, was ich von mir denke und glaube.

In der aktuellen Zeit scheint dieser Mut wichtiger denn je. Achtsamkeit kann uns dabei helfen die Situationen zu erkennen, in denen wir mutig sind und die in denen wir ängstlich sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.