Achtsamkeit als Start

Wenn wir uns von dem Wunsch lösen, dass in diesem Augenblick etwas anderes geschehen möge, als tatsächlich geschieht, machen wir einen grundlegenden Schritt in Richtung dessen, was hier und jetzt ist. Wenn wir hoffen, irgendwohin zu gelangen oder uns auf eine bestimmte Art zu entwickeln, können wir nur von dem Punkt ausgehen, an dem wir uns in diesem Augenblick befinden – ein Wissen, das unmittelbar aus der Entwicklung der Achtsamkeit erwächst -, so bewegen wir uns möglicherweise trotz all unserer Bemühungen und Erwartungen im Kreis.

(Jon Kabat-Zinn: Im Alltag Ruhe finden: Knaur 2010, S. 29)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.