Anhaftung ist eine Ursache des Leidens

Die vier edlen Wahrheiten im Buddhismus lauten:

  1. Alles bedingte ist Leid.
  2. Leid hat eine Ursache.
  3. Es gibt ein Ende des Leids.
  4. Es gibt einen Weg zum Beenden des Leids.

 

Wenn man an Angenehmen anhaftet, entsteht Leid. Es bedeutet aber nicht, dass man das Gute nicht genießen sollte. Es bedeutet lediglich, dass wenn das Gute zu Ende ist, man es loslässt. Damit ist Anhaftung genauso zu vermeiden wie Abneigung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.